Zurück

Studie Endpoint Security Management 2019

PDF-Download direkt im Shop

Heilsbringer Automatisierung?

Jedes zweite Unternehmen behauptet von sich, Cyber-Attacken auf einen sogenannten „Endpoint“ binnen eines Tages feststellen zu können. Endpoints – das sind klassische Desktop-PCs, Mobile Devices wie Notebooks, Tablets, Smartphones, aber natürlich auch Drucker, Kopierer, Scanner, Videokameras, Web- und IP-Cams. Dazu kommen virtuelle Maschinen oder auch digital vernetzte (Produktions-)Maschinen und Anlagen – also alle technischen Gerätschaften, die in irgendeiner Form digitale Daten verarbeiten.

Satte 49 Prozent der von uns befragten Unternehmen wollen also so gut und sicher aufgestellt sein, dass sie maximal 24 Stunden benötigen, um festzustellen, dass an einem ihrer unzähligen Endpoints im Unternehmensnetz etwas nicht stimmt? Respekt. Der Wert der mit derselben Frage konfrontierten Manager auf C-Level ist sogar noch höher: 57 Prozent – also deutlich mehr als jeder zweite – benötigen maximal einen Tag, um Angriffe auf Endpoints als solche zu erkennen.

Noch vor einiger Zeit hätte ich gesagt: ein klarer Fall von Selbstüberschätzung. Schließlich steht die Zahl der erfolgreichen Cyber- Angriffe auf Unternehmensnetze klar im Widerspruch zu diesen Zahlen.

Aber: Angriffserkennung heißt ja nicht gleich erfolgreiche Angriffsabwehr. Und die hohen Werte sind durchaus schlüssig: Mehr als zwei Drittel der Unternehmen haben ihre Detection- Systeme bereits automatisiert oder planen es zumindest. Die Zahl der Unternehmen mit automatisierter Angriffsabwehr bewegt sich ebenfalls in diesen Regionen. Wenn menschliche Security- Fachkräfte an allen Ecken und Enden fehlen, muss eben die Technik helfen.

Es tut sich also was am Security-Horizont. Im Zuge ihrer Digitalisierungsaktivitäten – teilweise natürlich auch wegen neuer Vorschriften und Gesetze – nehmen viele Unternehmen den Punkt „Security & Risk“ in den Fokus. Sie setzen sich mit den Herausforderungen – nicht nur am Endpunkt – auseinander und analysieren ihre Ist-Situation, um die „Wird“-Situation zu optimieren.

Die vorliegende Studie soll Denkanstöße geben und Anreize für mehr (Endpoint-)Sicherheit im B2B-IT-Umfeld schaffen. Vielleicht auch in Bereichen, über die Sie sich bisher keine Gedanken gemacht haben.

Zusätzliches Informationsmaterial

Inhalt und Leseprobe
299.00 € *

inkl. Mehrwertsteuer
zuzüglich 0.00 € * Versandkosten

In den Warenkorb Schnellkauf
* Preis gilt nur in Deutschland Weitere Länderpreise
endpoint

Kontaktieren Sie uns

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder Ihrer Bestellung nutze Sie unseren Kundenservice.

Service-Hotline Service-Hotline
0931/4170 177

Mo. bis Fr. 08:00 - 17:00 Uhr

Kontaktformular

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Sichere Bezahlung

  • Bestpreis-Garantie

  • Zufriedenheits-Garantie

trusted shops guarantee
Zahlungsarten:
  • Lastschrift

  • Kreditkarte

  • Rechnung